• Lesedauer:2 min Lesezeit

Vor 100 Jahren begann der 1. Weltkrieg. Die Art des Kampfes hatte sich grundlegend verändert. Neuartige Fernwaffen kamen erstmalig zum Einsatz. Bekanntestes Beispiel hierfür dürften die Gasangriffe sein. Neben den Artillerie-Geschützen sind es weiterhin junge Soldaten, die im Nahkampf ihr Leben lassen. Viele fallen unmittelbar nach Verlassen des Schützengrabens tot in diesen zurück. Sie werden ihn später zugedeckt auf einer Trage verlassen haben.

Das ZDF stellt den Weg ins Verderben interaktiv auf einer Sonderseite im Internet dar.

Nachtrag:

Es ist der 28. Juni 2014 – das Attentat in Sarajevo ist nun auf den Tag 100 Jahre her. ARD und ZDF bieten anlässlich des Gedenkens jeweils eigene interessante Online-Angebote.

Fabian

Baccalaureus Oeconomiae. Kommunikator, Pfadfinder und bodenständiger Erdbewohner. Interessiert an Skandinavien, der Raumfahrt, Podcasts und Medien sowie spektakulären Ereignissen wie der re:publica.

Schreibe einen Kommentar

* Datenschutzbedingungen bestätigen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.