• Lesedauer:1 min Lesezeit

Täglich treten Menschen an Flughäfen eine Reise an oder kommen von einer zurück. In der Nähe von Paris lebte über 15 Jahre ein Mann ohne Pass quasi zwischen den Staaten im öffentlichen Bereich des Flughafens Charles-de-Gaulle. Einst als Flüchtling nach Europa gekommen, strandete er unter unglücklichen Umständen in Frankreich und konnte nun weder ein- noch ausreisen.

Wer ist dieser Mann, Was ist seine Geschichte?


Im Rahmen eines Projektes an der Uni widmeten wir uns der Thematik Heimatlos. Dies ist mein Beitrag dazu.

Musik: The Invisible | Roger Subirana Mata

Fabian

Baccalaureus Oeconomiae. Kommunikator, Pfadfinder und bodenständiger Erdbewohner. Interessiert an Skandinavien, der Raumfahrt, Podcasts und Medien sowie spektakulären Ereignissen wie der re:publica.

Schreibe einen Kommentar

* Datenschutzbedingungen bestätigen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.